„Download bomb“ Trick mit unerwünschtem Comeback

Beim „download bomb“ Trick werden tausende Downloads initiiert um den Browser auf einer bestimmten Seite festzuhalten. Es gab schon verschiedenste Variationen von „download bombs“ bei denen die Opfer auf fragwürdige Seiten gelockt wurden, um dazu gebracht zu werden eine falsche Support Nummer anzurufen.

Letzten Winter wurde von Sicherheits Experten bereits genauso ein Scam gefunden, bei dem die JavaSript Blob methode verwendet wurde, um mit tausenden Downloads den Browser Google Chrome zu blockieren. Obwohl das Problem mit Google Chrome 65 gelöst wurde, ist es mit dem Update auf Chrome 67 im Juni wieder aufgetreten.

Chrome_TSS

©Malwarebytes

Alle außer Edge und Internet Explorer

Security Experten haben bestätigt, dass nicht nur der Google Chrome Browser einfriert, sondern unter anderem auch Firefox, Brave und Vivaldi. Die durchgeführten Tests haben ergeben, dass einzig Microsoft Edge und Internet Explorer nicht betroffen sind.

Was tun, wenn Ihr Browser aufgrund von einer "download bomb" blockiert?

Rufen Sie keinesfalls die angezeigte Telefonnummer an, sondern versuchen Sie über den Windows Task Manager die Anwendung zu beenden. 

Für nähere Informationen oder Unterstützung, kontaktieren Sie uns!

Zurück